Ohne Schufa-Prüfung zur eigenen Immobilie

Den Kauf einer Immobilie können nur die Wenigsten ohne einen Bankkredit finanzieren. Leider sind die Anforderungen, welche die Kreditinstitute für die Vergabe von Krediten an die Bonität der Interessenten stellen ist sehr hoch. Besteht ein negativer Schufa-Eintrag, geht die Wahrscheinlichkeit für die Bewilligung des Darlehens für den Kreditsuchenden in Deutschland sogar fast gegen null. Allerdings gibt es dennoch Möglichkeiten, wie auch ohne eine Prüfung der Schufa eine Baufinanzierung bewilligt werden kann.

Kreditvergabe: Diese Bedingungen müssen erfüllt werden

Die Bewilligung eines Kredits für den Kauf einer Immobilie scheitert in Deutschland oft daran, dass die Finanzinstitute sehr strenge Vorgaben haben, die erfüllt werden müssen. Durch die Banken wird neben der Kreditfähigkeit des Kreditinteressenten auch seine Kreditwürdigkeit geprüft. Dies geschieht hauptsächlich auf zwei Wegen: Es wird zum einen geprüft, ob ein regelmäßiges Einkommen vorhanden ist, das bevorzugt aus einer nicht-selbstständigen Tätigkeit erzielt wird. Ein negativer Eintrag in der Schufa sollte zum anderen nicht vorhanden sein. Wenn es um die Finanzierung einer Immobilie geht, muss darüber hinaus oft eine gewisse Quote an eigenem Kapital vorhanden sein, um den Kredit so zu stabilisieren.

Ein negativer Eintrag in der Schufa

Es ist leider die Regel, dass der Großteil der deutschen Banken sich nicht die Mühe machen, zu prüfen, aus welchem Grund ein negativer Schufa-Eintrag erfolgt ist, wenn sie sich für die Ablehnung eines Kreditantrages entscheiden. Dabei hat die aktuelle Kreditwürdigkeit des Antragstellers oft mit dem negativen Schufa-Merkmal nicht das geringste zu tun. Wenn wegen einem Tempovergehen ein Strafzettel beispielsweise nicht bezahlt wird, ist die Folge oft ein Mahnbescheid. Die Schufa erhält die Information über diesen Mahnbescheid und verwendet diese in Form eines negativen Eintrages. Allerdings steht ein solcher Mahnbescheid in keinem Zusammenhang mit der Kreditwürdigkeit. Ein Darlehensantrag wird in Deutschland von den meisten Banken in solchen Fällen dennoch abgelehnt.

Es ist generell ratsam, dass die Betroffenen in einer solchen Situation nicht aufgeben. Eine passende Baufinanzierung kann nämlich auch mit einem negativen Schufa-Eintrag gefunden werden. Elbehyp.de kann in diesem Fall als erfahrener und kompetenter Baufinanzierungsvermittler wertvolle Hilfe leisten.

Baufinanzierungsvermittler elbehyp.de: Immobilienkredit trotz Schufa-Eintrag 

Bereits seit dem Jahr 1996 kümmert sich der Baufinanzierungsvermittler elbehyp.de um problematische Fälle und konnte im Zuge dessen schon einer Vielzahl an Kunden weiterhelfen, denen ein negativer Schufa-Eintrag oder fehlendes Eigenkapital im Weg stand. Elbehyp.de ist als Kreditvermittler in Hamburg ansässig und hilft dort Verbrauchern, eine Umschuldung zu realisieren oder die passende Finanzierung ihrer Wunschimmobilie trotz schwieriger Situation zu finden. Dabei pflegt der Kreditvermittler langjährige Kooperationen mit vielen deutschen Partnerbanken.

Durch die Zusammenarbeit besteht in einem negativen Schufa-Merkmal nicht unbedingt ein Hindernis, da es durchaus Banken in Deutschland gibt, die einen Kredit trotzdem gewähren. Die Angebote werden von elbehyp.de ausführlich im Kundensinne verglichen und objektiv und individuell eingeschätzt. Treten Probleme oder Fragen auf, steht selbstverständlich stets ein persönlicher Ansprechpartner bereit. Elbehyp.de konnte in den vergangenen 25 Jahren bereits mehr als 5.000 Darlehen vermitteln und so den Traum der Kunden von einer eigenen Immobilie erfüllen. Besonders bei schwierigeren Fällen ist die Erfolgsquote überdurchschnittlich hoch, sodass auch ein negatives Schufa-Merkmal kein Ausschlusskriterium für einen Immobilienkredit mehr sein muss.

Zurück zur Übersicht