Hauskauf trotz negativer Schufa – welche Möglichkeiten gibt es?

Generell sind die Chancen für Kreditsuchende sehr gering, wenn diese bei Banken in Deutschland versuchen, trotz eines negativen Merkmals in ihrer Schufa einen Kredit für einen Hauskauf zu bekommen. Allerdings gibt es hier durchaus Ausnahmen. Es gibt auch Kreditinstitute, die jede Kreditanfrage individuell prüfen und keine grundsätzliche Ablehnung einer Finanzierungsanfrage bei einer negativen Schufa praktizieren.

Was bedeutet ein Hauskauf trotz negativem Schufa-Eintrag?

Beispielsweise können Eidesstattliche Versicherungen, Vollstreckungs- oder Mahnbescheide dazu führen, dass in der Schufa ein negatives Merkmal auftaucht. Dabei kann es recht schnell passieren, dass ein Girokonto gekündigt oder ein Mahnbescheid versendet wird. Daher kann von einem niedrigen Score bei der Schufa nicht immer auf eine aktuell schlechte Bonität des Kreditsuchenden geschlossen werden. Allerdings ist es problematisch, dass der Großteil der deutschen Kreditinstitute nicht im Einzelnen beleuchtet, wie der negative Schufa-Eintrag zu Stande gekommen ist. Es wird bei der Schufa lediglich eine entsprechende Auskunft eingeholt ¬- wenn diese schlecht ausfällt, kommt es zu einer Ablehnung der Finanzierungsanfrage.

Kredit bei negativer Schufa – Einige Kreditinstitute machen dies möglich

Es ist für Privatpersonen, die auf der Suche nach einem Kredit sind, recht aufwendig, ein Kreditinstitut zu finden, welches ein Immobiliendarlehen auch bei einem vorliegenden negativen Schufa-Eintrag vergibt. Es ist daher empfehlenswert, Unterstützung bei einem professionellen Finanzierungsvermittler, wie beispielsweise der elbehyp.de, zu suchen. Elbehyp.de hat sich auf besonders komplizierte und schwierige Fälle spezialisiert, wodurch passende Finanzierungen gefunden werden können. Unter einem schwierigen Fall ist zum Beispiel zu verstehen, dass ein negativer Schufa-Eintrag vorliegt oder der Verbraucher über kein Eigenkapital verfügt.

Elbehyp.de bietet professionelle Beratung, Angebotsvergleich und mehr

Hat die Hausbank eine Anfrage zu einem Immobilienkredit bereits wegen eines negativen Schufa-Eintrages abgelehnt, so gestaltet sich die Lage für den Kreditsuchenden problematisch. Oft muss dieser unterschiedliche Kredite bedienen, die sehr teuer sind und hohe Zinsen aufweisen. Die professionellen Finanzexperten von elbehyp.de konnten in dieser Situation schon einer Vielzahl von Kunden zur Seite stehen und eine Lösung finden, um einen größeren finanziellen Spielraum zu schaffen und den passenden Immobilienkredit zu finden. Die erfahrenen Kreditvermittler pflegen dafür langjährige Kooperationen mit deutschen Partnerbanken, welche zuständig für die Vergabe der entsprechenden Darlehen sind.

Kunden erhalten bei elbehyp.de eine individuelle Beratung sowie einen detaillierten Vergleich der Kreditangebote. Selbstverständlich steht stets ein persönlicher Ansprechpartner für auftretende Fragen oder Probleme bereit. Der Finanzierungsvermittler sucht nicht nur nach der besten Finanzierungsmöglichkeit, sondern übernimmt, falls dies gewünscht wird, auch den Kontakt zu bestehenden Gläubigern auf. Das Ziel von elbehyp.de ist es immer, die finanzielle Situation des Kunden maßgeblich zu verbessern. Dies wird auch durch eine Umschuldung von bestehenden Krediten erzielt. Durch eine angepasste Laufzeit kann die Kreditrate, die pro Monat fällig wird, so beispielsweise erheblich gesenkt werden.

Somit bedeutet ein schlechter Schufa-Score nicht zwangsläufig, dass Verbraucher ihren Traum von den eigenen vier Wänden begraben müssen. Auch in dieser Situation ist es durchaus möglich, eine passende und moderne Finanzierungsmöglichkeit zu finden. Elbehyp.de konnte als erfahrener Kreditvermittler in der Vergangenheit bereits eine Vielzahl von Kunden ihrem Traum der eigenen Immobilie näher bringen und die passende Finanzierung für den Hauskauf finden.

Zurück zur Übersicht